Steuertermine

  • Steuertermine Oktober 2022

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • Arbeitnehmer-WG: Geldwerter Vorteil kann nur bei Mehrbettzimmern gedrückt werden
  • Pauschalbesteuerung: Was genau ist eigentlich eine Betriebsveranstaltung?
  • Teurer Sprit und mehr Präsenz im Betrieb: Fahrgemeinschaften auch steuerlich höchst sinnvoll

Informationen für GmbH-Gesellschafter/-GF

  • Schenkungsteuer: Der Wert eines geschenkten Unternehmensanteils

Informationen für Hausbesitzer

  • Für Käufer bebauter Grundstücke: Neue Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung
  • Geschenkte Ruine: Verminderter Immobilienwert ist durch den Steuerzahler nachzuweisen
  • Vermietungseinkünfte: Können Renovierungskosten für eine nicht mehr vermietete Wohnung berücksichtigt werden?

Informationen für Unternehmer

  • Anlagevermögen ja oder nein: Wann Mieten für Messestandflächen gewerbesteuerlich hinzuzurechnen sind
  • Auswirkung auf die Lohnsteuer: Wenn Sie Ihre Mitarbeiter gratis parken lassen
  • Durchschnittssatzbesteuerung: Vorsteuerabzug eines Landwirts
  • EU-Rahmenprogramm: Finanzhilfen können umsatzsteuerbar sein
  • Einspruch gegen Säumniszuschlag: Kein Rechtsschutzbedürfnis bei geringem Streitwert
  • Ermäßigter Steuersatz: Leistungen einer gemeinnützigen Einrichtung
  • Finanzministerium klärt auf: Praxisrelevante Antworten auf Fragen zum Investitionsabzugsbetrag
  • Gesellschaftsrecht: Kann bei einer Anteilsübertragung Grunderwerbsteuer anfallen?
  • Handelsplattformen für Finanzprodukte: Nichtbeanstandungsregelung beim Vorsteuerabzug angepasst
  • Kulturelle Aufgaben: Leistungen eines Museumsführers bleiben umsatzsteuerfrei
  • Land- und Forstwirtschaft: Einführung einer Umsatzgrenze
  • Start-up-Unternehmen: Steuerfreie Verwaltung von Wagniskapitalfonds
  • Umsatzsteuerhinterziehung: Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung
  • Zimmervermietung auf St. Pauli: Umsatzsteuerpflicht bei "Rundum-sorglos-Paket"

Informationen für alle

  • Antragsveranlagung: Bis wann Sie eine freiwillige Einkommensteuererklärung abgeben können
  • Bescheidbekanntgabe: Ihr Steuerberater ist der richtige Adressat
  • Bescheidänderung fraglich: Datenübertragungsfehler ist kein Schreib- oder Rechenfehler
  • Bürgerliche Kleidung vs. Berufskleidung: Nicht alles, was man zur Arbeit anzieht, ist absetzbar
  • Energiepreispauschale: Wann und für wen gibt es nun wirklich die 300 EUR?
  • Folge des Verfassungsgerichtsurteils: Gesetz soll den Nachzahlungszinssatz kräftig drücken
  • Influencer: Marketing-Aktivitäten führen häufig in die Steuerpflicht
  • Rechtliches Gehör: Finanzgericht darf fremde Gerichtsakten nicht heimlich hinzuziehen
  • Ruheständler aufgepasst: Ab welcher Rentenhöhe ein Steuerzugriff eintritt
  • Schriftverkehr mit dem Finanzamt: Die wirksame Bevollmächtigung des Steuerberaters darf unterstellt werden
  • Spenden in der Steuererklärung: So lässt sich die milde Gabe beim Finanzamt absetzen
  • Tageweise Beschäftigung: EU-Konferenzdolmetscher erhält keine Steuerbefreiung
  • Trennung der Eltern: Steuerregeln bei wechselseitiger Kinderbetreuung
  • Viertes Corona-Steuerhilfegesetz: Fristen zur Einkommensteuererklärung verlängert
  • Werbungskosten: In welcher Höhe können die Fahrtkosten bei einem Teilzeitstudium berücksichtigt werden?
Erbrecht-Text

UNSERE KANZLEI-APP FÜR SIE

Kanzlei-App

.

Unser besonderer Service für Sie: Die Kanzlei-App!

Mit der App stellen wir Ihnen je­den Monat interessante Kurzbeiträge zu steuerrechtlichen Themen bereit, die auch Ihr „Portemonnaie“ betreffen. Darüber hinaus informieren über anstehende Steu­ertermine und wichtige Nachrichten.
Am besten Sie installie­ren sich die App ganz einfach auf Ihr Smartphone oder IPhone. Das geht ganz einfach, bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns.

 

UND SO FUNKTIONIERT DIE INSTALLATION:

1. Starten Sie auf Ihrem iPhone die AppStore-App und geben Sie in die Suche „Meine Steuerberater-App“ ein.
2. Wählen Sie den Eintrag „Meine Steuerberater-App“ aus und installieren Sie die App.
3. Starten Sie die App und wählen Sie den Button „Bitte geben Sie den Servicecode Ihres Steuerberaters ein“. Geben Sie anschließend den folgenden Servicecode ein: 811221
4. Bestätigen Sie die Eingabe mit „Code prüfen“. Nach kurzer Zeit ist unsere Kanzei-App für Sie freigeschaltet.

Kanzlei-App bei iTunes

1. Starten Sie auf Ihrem Smartphone die Google Play-Store-App und geben Sie in die Suche „Meine Steuerberater-App“ ein.
2. Wählen Sie den Eintrag „Meine Steuerberater-App“ aus und installieren Sie die App.
3. Starten Sie die App und wählen Sie den Button „Bitte geben Sie den Servicecode Ihres Steuerberaters ein“. Geben Sie anschließend den folgenden Servicecode ein: 811221
4. Bestätigen Sie die Eingabe mit „Code prüfen“. Nach kurzer Zeit ist unsere Kanzei-App für Sie freigeschaltet.

 Jetzt bei Google Play

WIR HELFEN IHNEN BEI ALLEN STEUERLICHEN ANGELEGENHEITEN

Wir sind ein Team von Fachberatern und Experten. Der individuelle Kontakt zu unseren Mandanten hat in der Steuerkanzlei Wiester seit zwei Generationen Tradition.

SPRECHEN SIE UNS AN