Steuertermine

  • Steuertermine Januar 2020

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • Bußgelder: Führt die Übernahme durch den Arbeitgeber zu Arbeitslohn?
  • Pausenverpflegung durch Arbeitgeber: Unbelegte Brötchen mit Heißgetränk sind kein Frühstück

Informationen für GmbH-Gesellschafter/-GF

  • Teilwertabschreibung: Auswirkungen des AStG
  • Umwandlung: Rücklagenauflösung im Zeitpunkt der Umwandlung

Informationen für Hausbesitzer

  • Erbschaftsteuer: Beschränkte Steuerpflicht bei einem Vermächtnis
  • Privates Veräußerungsgeschäft: Flucht vor alkoholkrankem Partner begründet keine Selbstnutzung der Immobilie
  • Verfahrensrecht: Wegfall von Säumniszuschlägen bei Einreichung eines Verkehrswertgutachtens
  • Verkauf unter Zwang: Grundstücksenteignung löst kein privates Veräußerungsgeschäft aus

Informationen für Kapitalanleger

  • Abgeltungsteuersystem ab 2009: Stückzinsen sind (nach wie vor) steuerpflichtig

Informationen für Unternehmer

  • "Vergessene" Sonderbetriebsausgaben: Formeller Bilanzenzusammenhang rechtfertigt keine erfolgswirksame Nachholung
  • EU-Kommission: Milliardenverluste durch Mehrwertsteuerlücke
  • Einkommensteuer: Nachweis der betrieblichen Pkw-Nutzung
  • Einstufung einer Gesellschaft als Einrichtung des öffentlichen Rechts: BMF nimmt Stellung
  • Europäischer Gerichtshof: Einheitlicher Steuersatz bei einheitlicher Leistung
  • Geldbuße: Steuerliche Abziehbarkeit setzt Abschöpfungsteil voraus
  • Grundbesitzverwaltende GmbH: Mitvermietung von Betriebsvorrichtungen schließt erweiterte Gewerbesteuerkürzung aus
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen neuer Fahrzeuge an Privatpersonen: Finanzamt an Prüfungsentscheidungen gebunden
  • Kleinunternehmer bei Differenzbesteuerung: EuGH klärt Ermittlung des Gesamtumsatzes
  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung: Umsatzsteuerpflicht für Gutachtertätigkeit ist zweifelhaft
  • Thesaurierungsbegünstigung: Berücksichtigung von Umwandlungsergebnissen
  • Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand: Längere Übergangsfrist gefordert
  • Vorsteuerabzug für Waren im Niedrigpreissegment: Anforderung an eine Leistungsbeschreibung
  • Vorwegbetriebsausgaben: Aktivitäten vor Betriebseröffnung sind gewerbesteuerlich auszublenden

Informationen für alle

  • Bürokratieentlastungsgesetz: Bundesregierung möchte Bürger und Verwaltung entlasten
  • Ehrenamt: Welche steuerlichen Vergünstigungen existieren
  • Eingeschränkte Mobilität: Wann ein Treppenlift als außergewöhnliche Belastung abziehbar ist
  • Einkommensteuer: Abzugsfähigkeit einer Spende an eine Kirche in Rumänien
  • Einkommensteuer: Kosten für Besuch eines Fitnessclubs keine außergewöhnliche Belastung
  • Naturschutzrechtlicher Ausgleich: Gestattungsentgelt darf über 25 Jahre verteilt werden
  • Übungsleiterpauschale: Günstige BFH-Rechtsprechung ist nun allgemein anwendbar

UNSERE KANZLEI-APP FÜR SIE

Kanzlei-App

.

Unser besonderer Service für Sie: Die Kanzlei-App!

Mit der App stellen wir Ihnen je­den Monat interessante Kurzbeiträge zu steuerrechtlichen Themen bereit, die auch Ihr „Portemonnaie“ betreffen. Darüber hinaus informieren über anstehende Steu­ertermine und wichtige Nachrichten.
Am besten Sie installie­ren sich die App ganz einfach auf Ihr Smartphone oder IPhone. Das geht ganz einfach, bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns.

 

UND SO FUNKTIONIERT DIE INSTALLATION:

1. Starten Sie auf Ihrem iPhone die AppStore-App und geben Sie in die Suche „Meine Steuerberater-App“ ein.
2. Wählen Sie den Eintrag „Meine Steuerberater-App“ aus und installieren Sie die App.
3. Starten Sie die App und wählen Sie den Button „Bitte geben Sie den Servicecode Ihres Steuerberaters ein“. Geben Sie anschließend den folgenden Servicecode ein: 811221
4. Bestätigen Sie die Eingabe mit „Code prüfen“. Nach kurzer Zeit ist unsere Kanzei-App für Sie freigeschaltet.

Kanzlei-App bei iTunes

1. Starten Sie auf Ihrem Smartphone die Google Play-Store-App und geben Sie in die Suche „Meine Steuerberater-App“ ein.
2. Wählen Sie den Eintrag „Meine Steuerberater-App“ aus und installieren Sie die App.
3. Starten Sie die App und wählen Sie den Button „Bitte geben Sie den Servicecode Ihres Steuerberaters ein“. Geben Sie anschließend den folgenden Servicecode ein: 811221
4. Bestätigen Sie die Eingabe mit „Code prüfen“. Nach kurzer Zeit ist unsere Kanzei-App für Sie freigeschaltet.

 Jetzt bei Google Play

WIR HELFEN IHNEN BEI ALLEN STEUERLICHEN ANGELEGENHEITEN

Wir sind ein Team von Fachberatern und Experten. Der individuelle Kontakt zu unseren Mandanten hat in der Steuerkanzlei Wiester seit zwei Generationen Tradition.

SPRECHEN SIE UNS AN